Farn

L-Systeme interaktiv

Mit der Maschine kann man Lindenmayers Symbolsprache ausprobieren. Durch Eintippen der Parameter und Druck auf die Return-Taste werden die Daten aktiviert. Alternativ klickt man Draw- oder Vorwärts- und Rückwärts-Button. Wer meinen "Dialekt" noch nicht kennt, hat die Möglichkeit sich zunächst die eingebauten Beispiele anzusehen. Dazu benutzt man die Auswahl rechts in der Mitte unter dem Zeichenbereich. Mehr zum L-System auf Seite 2.

Faktor: Winkel: Start-Winkel:
Level: Basislänge: Stiftbreite:
Axiom: R1: R2:
Schalter, Felder, usw.Beschreibung
  

roter Kreis

Startpunkt einstellen (verschieben)

Draw-Button

Zeichnung erneuern

>- und <-Button

Zeichentiefe um eine Stufe erhöhen/verkleinern

Faktor

Faktor für die Grundlängenänderung bei (, ), *, /

Winkel

Standard-Winkelgröße (+ bzw. −)

Startwinkel

Richtung beim Start (0 ist rechts)

Level

die Ersetzungstiefe, Ordnung

Basislänge

Grundlänge für den Strich (F, G)

Stiftbreite

die Strichstärke einstellen

Auswahl Mitte rechts

Beispiele aufrufen

Axiom

Beschreibung der Grundfigur

Regeln R1 und R2

die Ersetzungsregeln

Quick-Links

Math & Art Gallery

3D-Galerie

Galerie Cosch

Ulliversum

© 2007 Ulrich Schwebinghaus